Überraschend vielseitig: Was Sie über einen Bungalow vielleicht noch nicht wussten

Ziemlich früh in der Entscheidungsfindung zum neuen Haus lernen zukünftige Baufamilien einen wichtigen Fakt: Ein Bungalow ist ein eingeschossiges Haus mit bestimmten Anforderungen an die Grundstücksgröße und die Mindestquadratmeterzahl. Erst ab 120 Quadratmeter Grundfläche lässt sich ein Bungalow sinnvoll umsetzen. Das wiederum zieht eine große Dachfläche nach sich, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Dieser Fakt ist auch eine Grundbedingung für einen DAVINCI HAUS Bungalow. Aber dahinter stehen einige interessante Erkenntnisse zur Bauweise, die Sie vielleicht noch nicht kannten.

Eingeschossig heißt nicht zwingend ebenerdig

Auch wenn Sie bei einem Bungalow sicher meist an ein ebenerdig errichtetes Haus auf einem ebenen Grundstück denken, können wir Ihren DAVINCI HAUS Bungalow auch bestens auf einem Grundstück mit Hanglage umsetzen. Dabei konzentrieren wir sämtliche Wohn- und Arbeitsbereiche auf eine Ebene, nutzen aber den Hang für den Ausbau eines Kellergeschosses – das natürlich auch auf ebenerdigen Grundstücken im Bungalow möglich wäre.

Dieses Kellergeschoss (am Hang) können Sie ebenso großzügig ausbauen wie den eigentlichen Wohnbereich. Viele Baufamilien nutzen es allerdings meist dazu, um alle Gerätschaften für die Hausversorgung unsichtbar und konzentriert aus dem Wohnbereich zu verbannen. Das hat zuallererst ästhetische Gründe, sorgt aber auch dafür, dass Sie Ihre eingeschossige Wohnfläche noch kompromissloser an Ihre Wünsche anpassen können. Außerdem wird das besondere Raumgefühl eines DAVINCI HAUS Bungalows so noch verstärkt.

Natürlich könnten Sie auch das Dachgeschoss entsprechend für einen Ausbau planen, zumal Sie hier mit der größeren Dachfläche eines Bungalows auch mehr Platz haben. Allerdings sind moderne Dachformen wie das Flachdach mit entsprechender Raumwirkung so beliebt, dass dieser Aspekt bei einem DAVINCI HAUS Bungalow weitaus seltener eine Rolle spielt.

Mehr Dach heißt mehr Möglichkeiten für zeitgemäßes Wohnen – zumindest bei DAVINCI HAUS

Die größere Dachfläche eines Bungalows wird häufig als Gegenargument zu dieser Bauweise angeführt. Die Begründung: Dachbau und -instandhaltung sind aufwandsintensiv und verursachen auf lange Sicht schwer kalkulierbare Kosten. Von Problemen mit der Hausklimatik ganz zu schweigen.

Diese Annahme stammt allerdings aus einer Zeit, in der auch der Bungalow selbst eher ein Schattendasein geführt hat und die Dachfläche den Baufamilien eine der größten Sorgen bereitet hat. Mit modernen Materialien und einer hochwertigen Herangehensweise an die Dachform und den -bau brauchen Sie sich diese Sorgen bei einem DAVINCI HAUS Bungalow nicht machen. Im Gegenteil.

DAVINCI HAUS Dächer sind ausnehmend gut gedämmt und schützen Ihren Bungalow vor zu viel Hitze im Sommer und hohen Heizkosten im Winter. Außerdem schützen unsere Dachkonstruktionen auch die Außenfassade und die großzügigen Glasfronten eines DAVINCI HAUS Bungalows vor Wind und Wetter. Denn große Dachüberstände wirken wie ein Schirm – ob gegen Regen oder Sonne.

Damit verringern sich die Witterungseinflüsse auf die Haussubstanz erheblich, was sich insbesondere in größeren Wartungsintervallen vor allem auf wetterzugewandten Seiten auszahlt. Apropos Schirm: Auch Sie als Bewohner können mit solchen Dachkonstruktionen trockenen Fußes das ganze Haus umrunden – ein toller Nebeneffekt für den Wohnkomfort im Alltag.

Welche Dachform Sie umsetzen möchten, ist dabei Ihnen und Ihrem DAVINCI HAUS Architekten überlassen. Möglich ist alles, denn sie benötigen hier keine komplizierten Giebelaufbauten oder Dachkonstruktionen, die bei klassischen, zweigeschossigen Massivhäusern eingesetzt werden müssen.

Die Gestaltungsfreiheit im DAVINCI HAUS Bungalow kennt eben keine Grenzen – nicht einmal bei Dach oder Grundstücksprofil. Sie wollen mehr wissen? Dann kontaktieren Sie uns gern persönlich!