„Begrenzt ist das Leben, doch unvergessen der Mensch“

Am 13. Mai 2017 verstarb unsere langjährige Innenarchitektin Brigitte Beier im Alter von 67 Jahren.

Als Chef-Designerin und leitende Architektin unseres Unternehmens war sie diejenige, die den DAVINCI HÄUSERN Form und Farbe gab. Über 20 Jahre lang gab sie die Richtung bei Architektur und Innenarchitektur vor. Diese Kombination war in der Branche einzigartig. Auch das Corporate Design von DAVINCI HAUS trägt heute noch ihre Handschrift. Brigitte Beier hat DAVINCI HAUS ein Gesicht gegeben. Viele Jahre gehörte sie zur Unternehmensleitung.

Als sie 1988 zur Elbener Hausmanufaktur kam, galt ihr Augenmerk dem Design der Häuser, der konstruktiven Klarheit und Filigranität der Fachwerkkonstruktion und der unkonventionellen Auswahl und Kombination von Farben und Materialien. „Ich habe davon geträumt, das DAVINCI HAUS Design unverwechselbar zu machen“, sagte sie einmal in einem Interview. Ein Ziel, das sie eindrucksvoll erreicht hat. Davon zeugen zahlreiche Musterhäuser, die Brigitte Beier bis ins kleinste Detail gestaltete. Ganz nach ihrem eigenen, unverkennbaren Stil. Eben DAVINCI HAUS-like.

Mutige Farbkonzepte, die zum Nachdenken und Nachmachen anregen. So z. B. die Treppe mit ihren im farblichen Wechsel gestalteten Stufen. Ein Kunstwerk, das die Farbauswahl für das gesamte Interieur des Hauses vorgibt.

Ihr besonderes Gefühl für die geschmackvolle Zusammenstellung gerader und geschwungener Formen, die gelungene Symbiose von Farben und Accessoires zu einem Arrangement – genau das war es, was ihren Stil ausmachte.

Ebenso aus Brigitte Beiers Feder stammen die DAVINCI HAUS Küchen und Einbaumöbel, die nach ihren Entwürfen in den firmeneigenen Schreinerwerkstätten gefertigt wurden, in Material sowie Form auf die elegante Holzfachwerkkonstruktion abgestimmt und in vollkommener Harmonie zum Charakter des Hauses.

Die Sicherheit in Geschmack und Gestaltung hatte sie sich  in vielen Jahren erworben. Ein Studium an der Werkkunstschule Wuppertal, der Akademie der bildenden Künste in Stuttgart und der Gesamthochschule Wuppertal schärften zunächst ihr räumliches, künstlerisches und architektonisches Empfinden. Die Liebe für den modernen Fachwerkbau entdeckte sie Ende der siebziger Jahre bei der bekannten Planungsgruppe Stieldorf in der Nähe von Bonn.

Sie liebte ihren Beruf und war in ihrer Loyalität zum Unternehmen und Identifikation mit den gemeinsamen Zielen unvergleichbar. Ihren Kollegen war sie immer eine hilfsbereite und hochgeschätzte Ratgeberin, die gerade auch die jüngeren Mitarbeiter gern an ihrem enormen Wissen teilhaben ließ.

Ihr allzu früher Tod hat uns alle zutiefst getroffen. Wir verlieren eine großartige Mitarbeiterin und Kollegin, deren Andenken wir stets in unserem Herzen bewahren werden.

Geschäftsführung und Mitarbeiter der DAVINCI HAUS GMBH & Co. KG