D-61389 Schmitten

Kaum eine Investition ist so langfristig wie die Entscheidung für den Bau einer Immobilie. Daher ist es nur verständlich, wenn die Bauherren hohe Erwartungen an ihr zukünftiges Domizil haben. In der Regel soll es nicht nur viel Platz für die ganze Familie bieten, sondern auch im Alter komfortabel zu bewohnen sein.

Strahlend weiße Putzfassade, ein dunkles Dach, eine geometrische Linienführung, stilsicher ausgewählte Materialien sprechen eine klare Sprache: Hier baut eine Familie mit ausgeprägtem Sinn für moderne Formen und Farben. Der Grundriss ist klar gegliedert, die Räume funktional und formschön. Die Handschrift des Architekten lässt sich an vielen Details ablesen. Betritt der Besucher das Haus, wird er überrascht und überwältigt sein. Realisiert wird das durch die Anordnung der filigranen Podesttreppe als zentralen Punkt des Hauses. Dieser Effekt wird noch verstärkt durch Luftraum, der den Blick in den verglasten First öffnet; dieser Bereich ist zu jeder Tageszeit schön:

Am Tag lichtdurchflutet durch die vier Dachflächenfenster im First – am Abend strahlt die geschickt platzierte künstliche Beleuchtung das Treppenhaus.

Das Besondere an diesem Entwurf ist der großzügige Wohn-Essbereich mit integrierter Küche. Ein offener Raum für ein gemeinschaftliches und familiäres Wohngefühl – transparent und behaglich. Edler Eiche-Parkettboden verleiht dem Ambiente im Erdgeschoss eine elegante Note, während ein flauschiger Teppich im Dachgeschoss für eine gemütliche Atmosphäre sorgt. Auch an die Abendstunden wurde gedacht: Ein knisternder Kamin im Wohnzimmer verbreitet nicht nur angenehme Wärme – er lädt ein, sich bei flackerndem Feuerschein und einem Glas Wein zu entspannen.

Die filigrane Konstruktion und der nach Süd-Westen orientierte Ganzglasgiebel verleihen dem Haus schwebende Leichtigkeit. Schon von außen zeigt diese gelungene Kombination aus Wohn- und Wellness-Haus seine Exklusivität. Große, aufgeständerte Balkone sowie raumhohe Fenster verleihen ihm ein Flair des Besonderen. Dahinter verbergen sich viele Details, die das Wohlbefinden fördern. Schon der Grundriss mit seinen circa 465 qm Wohn- und 113 qm Nutzfläche (incl. Doppelgarage) auf drei Etagen ist eine gelungene Mischung aus offener Innenraumgestaltung und funktioneller Raumaufteilung.

Die Weite, die man in dieses Haus als so befreiend empfindet, ist grandios, denn wohin man schaut, der Blick kann ins Freie schweifen. Glasschiebetüren geben den Weg frei hinaus auf den aufgeständerten Balkon im Erdgeschoss oder in den Garten des Untergeschosses.

Im Dachgeschoss ist es nicht weniger großzügig als im Erdgeschoss. Hier befinden sich die Privaträume der Bauherrenfamilie mit genügend Rückzugsmöglichkeiten. Ein Elternschlafzimmer mit zwei begehbaren Ankleideräumen sowie dem luxuriösem Duschbad prägen diesen Bereich. Hier wird Körperpflege und Entspannung zu einer wahren Wohltat. Auf der gegenüber liegenden Seite befinden sich die beiden Kinderzimmer – beide mit separater Ankleide – sogar mit eigenem Kinderbad (Dusche, WC und Waschgelegenheit), um dem morgentlichem Trubel zu entgehen.

Dieses Kundenhaus im Taunus zeichnet sich durch seine nicht alltägliche Holzfachwerkarchitektur und seinen durchdachten Grundriss aus, der allen Familienmitgliedern eine angenehme Wohnatmosphäre schafft. Für das persönliche Wohlbefinden sorgen ein gut dimensionierter Wellness-, Fitnessbereich sowie eine geräumige Sauna im lichtdurchfluteten Untergeschoss.